Mails zeitversetzt am Mac versenden – SendLater macht’s barrierefrei möglich

Du kennst das sicher auch: Eine Mail mit wichtigen Infos darf auf keinen Fall vor einer bestimmten Uhrzeit raus. Die Geburtstagsmail willst Du auf jeden Fall pünktlich abschicken! Der Newsletter soll zu einem festgelegten Datum und einer festgelegten Uhrzeit gesendet werden! Ja, Du kannst Dir das alles merken, eine Erinnerung auf Deinem iPhone machen oder einen Knoten ins Ohrläppchen zur Erinnerung fabrizieren. Nur geht das im Zeitalter der Computertechnik bestimmt auch bequemer. Das jedenfalls habe ich mir gedacht und habe ein Tool gesucht, dass mir diese Arbeit abnimmt. Und ich bin fündig geworden!

Meine Lösung heißt SendLater von „Elegant Soft“. Nach dem Download und der Installation, bei der Mail geschlossen sein muss, erscheint im Menü „E-Mail“ ein neuer Eintrag namens „Später Senden“. Klickst Du nach dem Erstellen einer neuen Mail darauf, öffnet sich ein Fenster mit drei Möglichkeiten zum späteren Versenden dieser Mail:

  • „Spezielles Datum“ zeigt in einem Einblendmenü die Optionen „Heute“, „Morgen“ und „Nächster Werktag“. Daneben lässt sich eine gewünschte Uhrzeit einstellen.
  • „Zeitdifferenz“ erlaubt die Eingabe einer Zeitspanne, nach der die Mail verschickt werden soll, ähnlich wie bei einem Timer.
  • „Zeit und Datum“ erlaubt es, ein genaues Datum und eine gewünschte Uhrzeit zum Versand auszuwählen.

Nach dem Klick auf die Taste „Später senden“, landet die neue Mail im Postausgang und wird zur angegebenen Zeit versendet. Das funktioniert zuverlässig auch dann, wenn Mail zwischenzeitlich geschlossen oder der Rechner gar neu gestartet wird. Ist Mail zum Versandzeitpunkt nicht geöffnet, erfolgt er beim nächsten Öffnen des Programms.

Tipp! Standardmäßig erscheint immer wieder ein Werbefenster, das für die anderen Produkte der Software-Schmiede wirbt. Das kann den Versand der Mail verhindern, bis es weggeklickt wurde. Dieses Werbefenster lässt sich aber dauerhaft deaktivieren, wodurch das nicht mehr auftritt.

Tipp!Ruft man in Mail den Postausgang auf und wählt die Mail aus, findet sich im Header-Bereich im Vorschaufenster die Uhrzeit, zu der sie versendet wird. Löscht man hier die Mail, ist auch der Versand-Timer hinfällig.

Das Plugin lässt sich auf der Web-Seite des Herstellers kostenfrei herunterladen und verwenden. Allerdings erscheint dann bei jedem Versand einer Mail ein Dialog mit der Aufforderung, eine Lizenz zu erwerben. Ich habe die 12,95 € (Stand 9.6.2015) für so ein tolles, barrierefrei zugängliches Tool sehr gerne bezahlt.